• Willkommen bei Handgemacht-Märkte.de

    Wir sind Spezialist für die Ausrichtung von Märkten mit handgemachten Artikeln. Seit 2004 veranstalten wir hochwertige Märkte für Kunst, handwerkliche  & ausgefallene Warenangebote im gesamten norddeutschen Raum. Hier haben wir uns mit über 400 eigenverantwortlichen Veranstaltungen längst zu einem der professionellsten Dienstleister des Marktgeschehens etabliert. Fairer und respektvoller Umgang mit unseren Ausstellern ist uns genauso wichtig wie eine hervorragende Bewerbung der einzelnen Veranstaltungen durch die unterschiedlichsten Medien.

    Ausstellerinterna, Marktberichte und ähnliches werden im Kundenbereich veröffentlicht. Am einfachsten können Sie sich mit unseren Online-Anmeldeformularen bewerben. Das geht schnell und ist unkompliziert. Allerdings muß man darauf achten, das die angeforderten Fotos nicht größer als 1 MB sind.

    Schauen Sie sich aber bitte vorher unsere Marktordnung und die Standgeldordnung ( im Kundenbereich ) an. Diese sind wichtiger Bestandteil unserer Geschäftsvereinbarung und müssen von Ihnen anerkannt werden.  Uns nicht bekannte Bewerber möchten wir zudem bitten, uns einige Fotos von Ihrer Ware und Ihrem Stand zuzumailen.

    Bei Anregungen, Fragen etc. nutzen Sie bitte unser Kontaktformular bzw. senden uns eine Mail unter :  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   . Bitte immer mit einer ausreichenden Absenderangabe. Wir freuen uns auf ihre Nachricht und melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.  

    Nachfragen per Sprachnachricht, sms oder whats up beantworten wir grundsätzlich nicht. Telefonanrufe mit unterdrückter Nummer nehmen wir ebenfalls nicht entgegen.

    Beachten Sie/Ihr bitte unsere Bürozeiten : Zwischen 11 und 18 Uhr sind wir täglich , außer zu Marktzeiten zu erreichen. Per Mail auch darüber hinaus.

    Wir bitten hier einfach einmal um Verständnis, das wir nicht rund um die Uhr telefonisch zu erreichen sind....

Home

Um es kurz und bündig zu sagen : Flensburg war eine Reise bzw. einen Marktversuch wert.

Seit Jahren schielten wir schon auf die schöne Stadt an der Förde - Flensburg, Touristenstadt, in direkter Nachbarschaft zu Dänemark. Als wir im letzten Jahr auf der Insel Sylt quasi die rote Karte bekamen ( mit dem Hinweis, unsere Stände wären nicht windstabil und bräuchten eine TÜV-Abnahme), orientierten wir uns natürlich um. Wir wollten in der Gegend bleiben, und die einzige interessante Stadt im nordfriesischen Bereich ist halt Flensburg. Wir bekamen von der Stadt die Genehmigung die Eventfläche "Hafenspitze" zu bespielen und nahmen diese dankbar an. So weit, so gut. Wir freuten uns auf eine tolle neue Location, auf eine neue tolle Stadt in unserem Veranstaltungskalender. Von vielen Ausstellern hörten wir nur Positives, Flensburg fanden wirklich alle gut. Im Vorfeld jedenfalls.

Das war im Oktober letzten Jahres, im Februar kam die Mitteilung, das ja gerade an unserem gebuchten Wochenende auch noch der Fischmarkt quasi Stand an Stand zu uns aufbaut. Wir mußten zweimal schlucken, wie kann es sein, das die Stadt zwei Marktveranstaltungen in direkter Nachbarschaft an einem Wochenende genehmigt ? Jetzt haben wir allerdings mit unseren Märkten und unserer Arbeit in den Jahren ein gesundes Selbstbewußtsein entwickelt. Vor einem Fischmarkt brauchen wir uns und somit auch unsere Aussteller nicht zu verstecken.  Wir stehen ja nicht irgendwo rum, und die Leute laufen einfach mal vorbei und fragen, was ist denn hier los. Wir bewerben unsere Märkte....Nicht alle Aussteller waren im Vorfeld glücklich mit den Kramständen vis-a-vis . Wir zwar auch nicht, aber wir konnten damit leben. Denn auch eingeführte Fischmärkte bringen viel Publikum auf die Fläche. Und gerade am heutigen Sonntag, war unsere Fläche super besucht und es wurde an eigentlich allen Ständen auch sehr gut eingekauft.

Dann hatten wir ja den Bundestags-Infobus (ein Monstrum von 16 Meter Länge) in bester Wasserlage mit auf der Fläche, zumindest am Donnerstag, Freitag  und bis Samstag gegen 14 Uhr. Wer sich ein solchen Schwachsinn ausgedacht hat, bleibt uns nach wie vor verborgen. Das bekamen wir ca. 6 Wochen vor dem Markt einfach mal so mitgeteilt.....

Kurz vor dem Markt bekamen wir Schlafstörungen und Nervenflattern : Noch hatten wir keine behördlichen Genehmigungen, Urlaubszeit bei der Stadtverwaltung. Die halbe Stromversorgung brauchte der Infobus und danach der Fischmarkt. Bekamen wir genug Strom für unsere 50 Aussteller, davon 5 Gastronomieeinheiten.... Wasser gab es auch erst auf Umwegen. Das benötigte Standrohr sollte erst am Freitagnachmittag frisch desinfiziert abgeholt werden können. Unser Markt fing am Donnerstag an, ab Mittwochnachmittag brauchten wir Wasser.. Über behördliche Schleichwege wurde das Unmögliche dann doch noch möglich und wir bekamen unser Standrohr pünktlich zum Aufbau. Das alles wussten wir im Vorfeld aber nicht.....Das war nichts für schwache Gemüter.

Und dieses Nervenflattern ging halt auch den ganzen Markt über weiter. Flensburg ist eine ungemein belebte Stadt. Gerade in den Abendstunden zieht es jung und alt an die Hafenspitze. Mit Radio, Getränken und guter Laune ausgestattet ist hier fast die ganze Nacht etwas los. 

Zum Markt selbst : Dieser verlief durchweg positiv. Lediglich der Samstag fiel durch den stundenlangen Regen als Verkaufstag fast aus. Dieses wurde aber am heutigen Sonntag mehr als ausgeglichen. Der zuständige Mitarbeiter des Hafenamtes erzählte uns, solch einen Andrang wie an diesem Sonntag hätte es auf dem Fischmarkt sonst nicht gegeben. Etliche Gastronomiestände wären komplett ausverkauft.... Auch wir haben jetzt am Sonntagabend ein richtig gutes Gefühl. Bis auf die Meinung zweier Aussteller hörten wir nur gute Resonanzen. Wir denken, das wir an dieser Veranstaltung festhalten sollten. Vieles gibt es zu verbessern, die Stadt hat hoffentlich gesehen, welches Potenzial hinter unserer Veranstaltung steckt und wird uns hoffentlich im nächsten Jahr mehr Beachtung schenken. Jetzt zum Feierabend, da alles abgebaut und verstaut ist, freuen wir uns auf alle Fälle über ein schönes und erfolgreiches Marktwochenende, welches wir an der Flensburger Förde erlebten.

In den Regenpausen wurde es sofort voll...

Unwirtlich, nein unwirklich war unsere Fläche am Samstagnachmittag....

Der Bus ist weg... Was bleibt, ist eine wirklich blöde Freifläche mitten in bester Lage...

Sonntag ist Fischmarkt direkt gegenüber. 

Schön Wetter über Flensburg, sofort kamen die Besucher....

Die Libelle "Hansi" -mit den goldenen Flügeln , kam zu Heinzi.

Stundenlang hing sie/er an seine Verkaufsstand und ließ sich von vielen Marktbesuchern bestaunen.

Blick von der Webcam auf die ausstellerfreie Fläche. Nicht wirklich ein gelungener Marktaufbau .

Das machen wir im nächsten Jahr besser.

Diesen Beitrag teilen

FacebookGoogle Plus


Datenschutz Hinweis

Markt Anmeldungen

unsere Webcam

Wetter Handgemacht

 

Eventkalender

Oktober 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Besucherzahlen

HeuteHeute3620
GesternGestern3710
WocheWoche14941
MonatMonat59110
GesamtGesamt2504913
Highest 14.10.2017 : 4467
Ihre IP:54.161.73.123
Guests 80
Copyraid 2010 - 2017 by bsx.de
Donnerstag, Oktober 19, 2017